UCI MTB World Championships

DEUTSCH

Ich bin zurück von den MTB Weltmeisterschaften im Downhill und 4Cross in Saalfelden-Leogang und es war ein wirklich tolles und lehrreiches Ereignis. Aber fangen wir von vorne an… Die Online-Reservierung meines Quartiers in Leogang hat wohl nicht ganz funktioniert, aber zum Glück hatte die sehr nette Familie Zehentner noch ein Zimmer frei und hat mich daher auch ohne Reservierung mit einem Dach über dem Kopf und Frühstück ausgestattet. Nochmals vielen Dank an die nette Gastfreundschaft. Gleich nach meiner Ankunft ging es zum Qualifying der 4Cross Bewerbe, wo ich schon die erste Bekanntschaft mit dem Schlamm machen durfte, denn durch die andauernden Regenfälle stand alles unter Wasser. Am Samstag waren dann die Downhill-Fahrer dran mit ihrer Zeitmessung, welche dann die Startreihenfolge ausmacht. Zuerst die Juniors Damen und Herren und dann die Elite Damen und Herren. Da es am Samstag Vormittag noch immer leicht geregnet hat, war es noch schwieriger einen sicheren Stand zu haben und das bei einem starken Gefälle. Tja, Fotografen haben einen echt gefährlichen Job. 😀 Aber bis auf ein Bißchen schmutzige Kleidung ist nichts zu Schaden gekommen. Ich bin selbst schon einmal auf einer sehr leichten Downhill-Strecke gefahren, aber was die Jungs und Mädels runter fahren ist echt ein Wahnsinn – abgesehen von den Sprüngen, Wurzeln, Steine und Steilkurven gibt es zwei Stellen mit einem ca. 80% Gefälle. Nach dem Rennen bin ich zum Rand von so einer Stelle gegangen und da geht es wirklich fast gerade runter. An diesem Samstag Nachmittag ging dann 4Cross Entscheidung über die Bühne. Österreichs Anita Molcik belegte den 4. Platz, da sie im Finale zu Sturz kam. Und am Sonntag fand die Entscheidung im Dowhnill Wettbewerb statt. Zuerst fuhren die Juniors und danach die Elite – jeweils Damen und dann Herren und dieses mal durchbrach die Sonne die dicke Wolkendecke und hat auch viele Zuschauer angelockt. Und eine kleine Notiz an mich selbst: Sonnencreme einpacken – obwohl damit hat wirklich niemand rechnen können. 😀 Die Bilder werde ich dann noch nachreichen

 

ENGLISH

I’m back from the MTB World Championships of 4Cross and Downhill in Saalfelden-Leogang (Austria) and it was a really exciting and informative event. But let’s start at the beginning… It seems my online reservation for my quaters in Leogang didn’t quite work, but many thanks to the family Zehentner who still had a room for me left and gave me shelter and food even without a reservation. Right after my arrival I went to the 4Cross qualifying run, where I met the mud. Because of the rainy days the whole track and everything around it was soaked with water. On Saturday the Downhill riders had their time trial runs. First the juniors women and men and then the elite. Because it still rained in the morning it was even harder to find a good and safe place to stand. Two times I slipped away but only my clothes got dirty. Being a photographer is a dangerous job. 😉 I did do some Downhill riding myself on a very, very easy course for beginners, but what these guys and girls ride is just insane. I don’t think I will ever be able to ride something like that. And after the time trials of the Downhill riders the 4Cross riders had their world championship competition. Austrias Anita Molcik got the 4th place because she fell in the final heat. On Sunday the Downhill riders had their final competition and finally the sun broke through the wall of clouds and it was a really good day. But a little note to myself: use sunscreen. 😛 I will upload the pictures later. 🙂